Grill & Chill #1

Der erste laissez faire Tag bei sommerlichen Temperaturen lockte den ein oder anderen Vereins-Protagonisten aus seinem Kokon. Grillfleisch und Gebräu befeuerten eine rege Konversation während der Jüngling zur musikalische Untermalung die Klampfe zupfte. Ein illustrer Abend welcher erst mit dem Verbrauch jeglicher Biervorräte endete.

GameDev – Amirun II Level7 (by Just Epyx)

So es geht nun wieder mit AmiRun2 weiter, was war passiert? Wir sind im Weltraum aus unserem Schiff ausgestiegen um zur entführten Stadt zu gelangen. Ami hat sich aber bei der Landung verschätzt, so knallt er mitten in der Stadt auf den Asphalt. Nach dem Absturz braucht er erst einmal was zu trinken und begibt sich in die nächste Bar um seinen Durst zu stillen. Aber mit dem was dann passiert hat er nicht gerechnet !!! Tja wie immer bekommt jeder Level zum Start eine kleine Cutscene um in die nachfolgende Geschichte einzuleiten oder einfach etwas Lustiges um das Erlebte aufzulockern. Die Idee zu dieser Scene stammt von Amitac, weil sie ebenfalls gut zu Köln passt wurde sie direkt eingebaut. Im Anschluss geht dann das normale (jump n Run) Gameplay wieder los.

https://www.youtube.com/channel/UCCUaYT-T4fJ0zeADXwJtKQQ

Open Lab #40

Letzen Samstag interessierten sich die Besucher der Werkstatt hauptsächlich für das Aufbereiten von alten Kunststoffen zu neuen Produkten. Nach einem kleinen Rundgang durch die Werkstatt wurde der ganze Prozess vom Sammeln des Ausgangsmaterials über das Aufbereiten bis zum fertigen Produkt ausführlich erklärt. Bei der Frage ob sich mit dem Ablauf ein wirtschaftlich tragfähiges Geschäftsmodell umsetzen lässt, schätzten wir einfach mal die Zeit welche man zum Aufbereiten von einem Kilo benötigt. Dadurch stellte sich schnell heraus, es dauert relativ lange. Entsprechend hoch müsste der jeweilige Produktpreis sein. Mal von dem sonstigen Aufwand komplett abgesehen. Allerdings ist unser Werkstatt-Equipment auch sehr allgemein aufgestellt, mit etwas spezielleren Maschinen kann die Rechnung schnell wieder anders aussehen.

Nach dem TechTalk wurde der Bau unseres upcycling Mediengestells begonnen. Leuten weiter geholfen, gebastelt, insgesamt wieder ein gelungener Tag der offenen Tür.

Open Lab #38

Letzten Samstag war die Werkstatt wieder für Besucher geöffnet. Besonderes Interesse bestand diesmal am Aufarbeiten von Kunststoffabfällen zu neuen Produkten mittels Injektor. So wurden selbst mitgebrachte Kunststoffreste aus einem Laborbetrieb geschreddert, um anschließend das aufgeschmolzene Material in eine Aluform für TSA_Schlüsselanhänger zu pressen. Nebenbei gab es intensive Gespräche über den Betrieb eines Makerspaces, die verschiedenen Recyclingmethoden und deren Nutzbarkeit für Bildungs- und Business-Ideen. Insgesamt ein sehr Interessanter Tag ! Vielen Dank für den Kasten Mate und die Berliner 😉

Maker Community – 3D Druck

Die Drucker im Makerspace wurden wieder ausgiebig für verschiedene Projekte genutzt.

Die selbst designte Servo-Zuluftklappe wird für das Gewächshaus benötigt, mit dem gebogenen Haken kann die Werkstatt-Gitarre bequem an der Wand aufgehängt werden und das Gehäuse sowie die Magnetfüße kommen bei der Extruderlinie zum Einsatz.

Strom-Zwischenzähler

Eigentlich wird der Strom im Makerspace mit einer Pauschale abgerechnet. Da wir aber immer mehr energiehungriges Spielzeug anschaffen, musste ein Zwischenzähler her. Der Aufbau ist wieder sehr einfach realisiert, in dem ein Schaltkasten mit Sicherungen und Anschlussklemmen an die bereits vorhandene Starkstrom-Steckdose angeschlossen wurde. Von dort werden nun alle nennenswerten Verbraucher versorgt bzw. deren Energieverbrauch erfasst. Ein nettes Feature ist die Anzeige des aktuellen Leistungsbedarf, welches eine Abschätzung für spätere Photovoltaik-Projekte ermöglicht.

Upcycling Indoor Gewächshaus

Da das Hochbeet witterungsbeding gerade brach liegt, wurde mit dem Aufbau eines kleinen Gewächshauses auf Basis eines alten ( und gespendeten) Serverschranks begonnen. Dafür wurde der Schrank innen isoliert und mit reflektierender Folie versehen. Als Bodenplatten kamen wieder unsere selbst hergestellten recycling-Platten zum Einsatz. Für ausreichend Temperatur sorgt ein ausrangierter Heizstrahler und Licht erhalten die Pflanzen über eine LED-Spektrallampe.

Die nächsten Wochen werden noch Lüftungsklappen installiert und die Steuerung angeschlossen. Damit ist der Schrank hoffentlich pünktlich zur Pflanzsaison 2022 einsatzbereit und wir können mit vor gezüchteten Setzlingen im Hochbeet starten.

Inkubator Programm XtruderLine – Zwischenstand

Im XtruderLine Projekt ist derzeit gleich auf zwei Fronten viel Bewegung. Zum einen wird innerhalb des Inkubator Programms weiter fleißig am Geschäftsmodel gefeilt. Zielgruppen definiert, Business One Pager erstellt, ein value proposition canvas gebaut und Testszenarien für das Geschäftsmodell durchgespielt. Zusätzlich gibt es diverse Fragerunden mit Vertriebs-, Nachhaltigkeits- und Rechtsexperten.

Auf der anderen Seite wird weiter am Prototypen geschraubt, getestet und optimiert. Der nächste Meilenstein wurde erreicht, in dem der Extruder seine ersten zwei Stunden im Dauerbetrieb absolvierte. Die Qualität des Filaments war zunächst schlecht, wurde aber durch diverse Optimierungen schnell besser. Schon mal gut das die Basics funktionieren, trotzdem ist die ToDo Liste noch reichlich gefüllt…..

Neue Logos für Makerspace und Spin-Off

Ein Vorteil wenn sich Graphiker und kreative Geister innerhalb des Makerspace Dunstkreises bewegen, man kommt schnell an Logos und Designs 🙂 . In dem Fall war Epyx so frei sowohl eine neue Version des DevLab Labels anzufertigen als auch direkt ein Logo für das Xtruder Line Spin-off rauszuhauen. Wieder alles sehr gelungen, insbesondere die s/w Versionen sind bereits im Einsatz.